SITE_NAME
×
Jetzt Anmelden News Ergebnisse Sponsoren Kontakt
SITE_NAME

News

Pfingstsportfest
Das erläuterten Gabriele Weitz-Geyer, Veranstaltungsmanager Nils Hasselberg und Thomas Eickmann (M.)
Foto: Woiciech
10.03.2020

Pfingstsportfest wird größer und schneller „Das Internationale kommt obendrauf"

„Wir heben das Pfingstsportfest auf internationales Niveau“, äußerten Gabriele Weitz-Geyer, Vorsitzende vom TV Kaldauen, und Thomas Eickmann, sportlicher Leiter vom LAZ Puma Rhein-Sieg, bei der Vorstellung des neuen Konzeptes der beliebten Sportveranstaltung. Seit nunmehr 15 Jahren kommen Athleten aller Leistungs- und Altersklassen aus den Kreisen Bonn, Köln, Rhein-Sieg und den umliegenden Bundesländern zu diesem Event.

In den vergangenen Jahren nahmen jeweils circa 600 Aktive mit rund 1.000 Starts teil. Dabei wurden seit Bestehen des Sportfestes zahlreiche Normen für nationale Titelkämpfe erfüllt. Doch seit der Sanierung im Walter-Mundorf-Stadion hat die Siegburger Leichtathletikanlage den gleichen Belag wie das Olympiastadion in Berlin und etablierte die Bahn als eine der schnellsten der Welt. Das ist natürlich mit ein Grund, das Sportfest auch über die Landesgrenzen auszuweiten. „Jeder soll mitmachen. Das Ereignis ist nach wie vor für alle gedacht. Das Internationale setzen wir einfach noch obendrauf“, so Thomas Eickmann. Erstmalig wird die Veranstaltung auf zwei Tage ausgedehnt. Während am Samstag, 30. Mai, die Erwachsenen an den Start gehen, steht am Sonntag, 31. Mai, beim Schüler- und Kindersportfest vor allem der Nachwuchs im Mittelpunkt. Hier gibt es dann auch Spiele für die ganz Kleinen, sowie die Möglichkeiten der Großen die Qualifikationen im Mixed-Bereich zu absolvieren. Der Haupttag gliedert sich hingegen in drei Teile, wobei die Kernwettkämpfe am Nachmittag laufen. Eingebettet sind diese in ein attraktives Rahmenprogramm. Neben der fachgerechten Moderation durch Tom Bartels und Daniel Schüler sorgt die Musik von einem DJ für die perfekte Unterhaltung. Vor Ort richtet man zudem einen VIP-Bereich für Partner und Förderer ein, der den idealen Blick auf‘s Stadion gewährleistet. Aufgrund des enormen Ausmaßes unterstützen jede Menge Sponsoren das Fest, wie etwa das Kranz Parkhotel, Henrich Baustoffzentrum, die Kreissparkasse Köln, Hakvoort, Signal Iduna, die Sparda-Bank West, RSI Immobilien, Dr. Starck, PSW Rechtsanwälte, PowerTower, Petz REWE und noch viele mehr. „Ferner können die Sponsoren in die Disziplinen eingebunden werden, zum Beispiel präsentiert die Kreissparkasse den 110-Meter-Hürdenlauf.“

Bürgermeister Franz Huhn zeigt sich als Schirmherr von der Organisation beeindruckt: „Man bewirkt nur große Dinge, wenn man in das vernarrt ist, was man tut. Die Leute hier haben den Mut und die Kompetenz, das ganz groß anzupacken.“ Wer also auf neue Stadionrekorde hofft und ein Sportereignis mit insgesamt 1.700 Starts erleben möchte, sollte sich an Pfingsten die Zeit für dieses außergewöhnliche Spektakel freihalten.

SITE_NAME